Warum sollte jeder mal nach Mallorca raisen

14 Millionen Touristen kommen jedes Jahr nach Mallorca, die Deutschen stellen davon mit 4 Millionen Besuchern mit Abstand den größten Anteil. Was fasziniert uns so an Mallorca?

51121405_10161716700500122_5549809547066998784_o

Weil die Menschen dann vielleicht verstehen, dass Mallorca nicht „Malle“ ist. Mallorca ist die vielseitigste, schönste und bezauberndste Insel, die ich kenne. Mallorca ist so viel mehr, als die meisten denken. Mallorca ist atemberaubend schön. Energiegeladen und lebensfroh. Außerdem ist das Klima perfekt. Nicht zu kalt, nicht zu heiß.

Die Hauptsaison auf Mallorca ist von Mai bis Anfang Oktober. Hier scheint die Sonne täglich bis zu 10 Stunden. Die Durchschnittstemperatur in den Sommermonaten liegt bei 24 bis 30° C. Mit mehr als 300 Sonnentagen ist Mallorca aber auch in der Nebensaison eine Reise wert, hier sind die Temperaturen immer noch angenehm warm. Wenn im Herbst die ersten Restaurants schließen, die Touristen weniger werden und die Temperaturen etwas abkühlen, dann zieht es diejenigen auf die Insel, die es etwas ruhiger mögen.

51149365_10161716707610122_5364358313834184704_n

Die Möglichkeiten auf Mallorca zu übernachten könnten unterschiedlicher und zahlloser nicht sein. Von Budget Hotel, über Luxusresorts bis zur Ferienwohnung oder eigenen Finca ist alles möglich. Je nach eigenen Vorlieben und Geldbeutel lässt sich hier für jeden etwas Passendes finden. Buchungsplatformen wie booking.com oder airbnb bieten hier die unterschiedlichsten Unterkünfte auf der Sonneninsel.

 

Die größte Balearen-Insel hat mehr Strände, als sich in einem Urlaub erkunden lassen: Kilometerlange Strandabschnitte, kleine Buchten oder Strände, die von steilen Klippen gesäumt sind. Menschenleere Strände sind auf Mallorca während der Saison eigentlich nur vom Boot aus zu erreichen.

20190112_135145

20190111_192520

die mallorquinische Küche ist nicht nur abwechslungsreich, sondern vor allem richtig lecker. Die Bandbreite reicht von deftig-rustikalen Fleischgerichten (Spanferkel) bis zu frischem Fisch vom Grill und Seafood-Variationen. Außerdem locken auf der Insel und insbesondere in Palma  zahllose Tapas-Bars mit unwiderstehlichen Appetithäppchen. Frittierte kleine Sardinen, Hackfleischbällchen in Tomatensauce, mit grobem Meersalz gebratene Paprikaschoten und dazu ein Glas Inselwein – fertig ist der perfekte Urlaubsgenuss.

Mallorcas Hauptstadt Palma hat aber natürlich noch viel mehr zu bieten als die imposante Kathedrale. Du solltest mindestens einen vollen Tag einplanen, um Palma und die vielen Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Zwei Tage wären besser. Es macht einfach riesig Spaß, durch die historische Innenstadt zu schlendern.

jesussunset

Comments are closed.

Create a website or blog at WordPress.com

Up ↑

%d bloggers like this: